François Bausch (Déi Gréng)

François Bausch
Gebuertsdaag
-
Berufflech Qualifikatioun
* Premier Echevin, Ville de Luxembourg depuis le 10/11/2005 * Conseiller communal, Ville de Luxembourg du 01/01/1994 au 09/11/2005 * Agent (retraité), CFL
Ausgeübte Professioun
* Membre de la Conférence des Présidents (sortante) depuis le 08/06/2009 * Président du groupe politique
Uertschaft
-
Walkrees
Zentrum
Landeslëschteplaatz
-
Déi gréng stehen für die Entkriminalisierung von Drogenkonsumenten, besonders im Fall von Cannabis. (...) Der Verkauf und Konsum von Cannabis bei Erwachsenen muss dagegen gesetzlich reglementiert werden. (...)
 
weider Profiler
Parlamentaresch Aarbecht
Froen un François Bausch
Noriicht u folgend Adress schécken soubal eng Äntwert antrëfft


Die Datenschutzbestimmungen zur Behandlung meiner Daten habe ich gelesen.
Bitte loggen Sie sich hier ein.
Fro zum Thema Gesondheet
01.10.2013
Vum:
Tom

1. Halten Sie die Repression und die Kriminalisierung von Drogenkonsumenten für eine sinnvolle Säule der Drogenpolitik?
2. Wollen Sie die Strafverfolgung von Cannabiskonsumenten generell eher mildern, verschärfen oder unverändert lassen?
3. Wollen Sie die Strafverfolgung des Anbaus weniger Hanfpflanzen zur Deckung des Eigenbedarfs eher mildern, verschärfen oder unverändert lassen?
4. Wie stehen Sie zur aktuellen angeblichen Entkriminalisierung?
5. Wie stehen Sie zu einem Modellversuch für eine kontrollierte Abgabe von Cannabisprodukten an Erwachsene?
6. Wie stehen Sie zur Qualitätskontrolle von Drogen wie Cannabis?
7. Halten Sie es für sinnvoll, dass Cannabiskonsumenten bei der Überprüfung der Fahreignung gegenüber Alkoholkonsumenten benachteiligt werden oder setzen Sie sich für eine Gleichbehandlung ein?
8. Welchen Handlungsbedarf sehen sie beim Einsatz von Cannabis als Medizin?
9. Welche drogenpolitischen Initiativen gab es von ihrer Partei und Fraktion in der aktuellen Legislaturperiode?
10. Welche drogenpolitischen Initiativen plant ihre Partei und Fraktion für die kommende Legislaturperiode?
Äntwert vum François Bausch
bis elo kengRecommandatiounen
16.10.2013
François Bausch
Frage zur Drogenpolitik

Déi gréng stehen für die Entkriminalisierung von Drogenkonsumenten, besonders im Fall von Cannabis. Wir möchten vor allem, daß die Prävention und Aufklärungsarbeit verstärkt wird. Das soll für allé Drogen gelten, auch für Alkohol und andere « weiche »Drogen. Der Verkauf und Konsum von Cannabis bei Erwachsenen muss dagegen gesetzlich reglementiert werden.
X
Äntwert recommandéieren
Är Fro un François Bausch
D'Froenfunktioun gouf entre-temps zou gemaach.